• Aussichtsbahn

  • Dampfzug

  • Diesellok

Fahrtwochenenden und Fahrplan 2022

  • 7. & 8. Mai - „Mit Volldampf in den Frühling“ >> hier klicken <<

    Im Einsatz: Dampflok der BR 50 und Museumszug

    Es geht endlich wieder los - erleben Sie mit uns eine entspannte Fahrt in einem historischen dampflokgeführten Museumszug über eine der schönsten und abwechslungsreichsten Eisenbahnstrecken Deutschlands. Genießen Sie dabei die herrlichen Ausblicke auf die blühende Natur und Landschaft des Erzgebirges. Kombinieren Sie Ihre Bahnfahrt mit dem Besuch einer der zahlreichen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke oder mit einer Frühlingswanderung! Zwei Zugumläufe täglich sind auf der etwa 26 km langen Eisenbahnstrecke geplant.

    Zahlreiche weitere Angebote entlang der Strecke:

    Zahlreiche Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke haben am ersten Maiwochenende geöffnet und der Besuch kann prima mit der Fahrt mit der EAB kombiniert werden. Dazu zählen unter anderem das technische Denkmal Frohnauer Hammer, die Museen in Annaberg-Buchholz und Schwarzenberg und auch die Ausstellung im Schloss Schlettau. Hier erklingt am Sonntag, 8.5.22 zusätzlich und passgerecht zum Datum das Muttertags-Konzert „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ im Rittersaal.

    Depot Bahnhof N°4 in Schwarzenberg öffnet seine Pforten

    Am Fahrtwochenende der EAB gewährt das Museumsdepot im Bahnhof N°4 Einblicke in die spannende Eisenbahn- und Industriegeschichte von Stadt und Region, so dass das Eisenbahnerlebnis mit einem kleinen Ausflug in die Geschichte kombiniert werden kann. Die Türen des Depots sind am 7. und 8.5.22, jeweils in der Zeit von 12:00 bis 15:00 Uhr geöffnet.

    Stadtführungen in Annaberg-Buchholz und Schwarzenberg

    In Annaberg-Buchholz startet am Samstag um 11:00 Uhr die Annaberger Altstadtführung durch die sehenswerte Altstadt. Ebenfalls am Samstag laden auch die Schwarzenberger zur historischen Stadtführung ein. Einmal um 10:30 Uhr und ein weiteres Mal um 16:45 Uhr zur „Wächterstunde“ mit dem Schwarzenberger Türmer und Nachtwächter.

    Eisenbahnmuseum geöffnet

    Am Fahrtwochenende der EAB verkehren die Züge bis ins bzw. ab dem Eisenbahnmuseum. Damit wird Museumsbesuchern nicht nur eine gute An- bzw. Abreisemöglichkeit eingeräumt. Gleichzeitig kann die umfangreiche Fahrzeugausstellung und das gesamte Gelände des Eisenbahnvereins besichtigt werden. Es gelten dafür die gültigen Eintrittspreise des Museums.

    Der Dampf der alten Eisenbahn ist dann das Sahnehäubchen auf einem gelungenen Frühlingswochenende. 

  • 16. & 17. Juli „EAB auf Jubiläumstour - 500 Jahre Scheibenberg“ >> hier klicken <<

    Im Einsatz: Schienenbusse ("Ferkeltaxe") LVT

    Die Stadt Scheibenberg feiert 500. Geburtstag und die EAB bringt Sie ganz bequem zum Festwochenende. Ein besonderes Programm mit vielen Höhepunkten zum Festwochenende ist in Scheibenberg in Planung. Weitere Informationen erhalten Sie in Kürze hier oder auch auf der Internetseite der Stadt Scheibenberg.

    In drei Zugumläufen geht es täglich von Schwarzenberg nach Annaberg-Buchholz und wieder zurück, natürlich mit Zwischenstopp am Bahnhof Scheibenberg.

  • 20. & 21. August „EAB zwischen den Festen - vom Hammer- zum Altstadt- und Edelweißfest" >> hier klicken <<

    Im Einsatz: Schienenbusse ("Ferkeltaxe") LVT

    Das ist doch der Hammer - alle fünf Jahre ist Hammerfest am Frohnauer Hammer, verbunden mit einem bunten Programm am Festplatz, und dieses Jahr ist es endlich wieder soweit. Außerdem lockt an diesem Wochenende das 27. Schwarzenberger Altstadt- & Edelweißfest in die Perle des Erzgebirges. Also nichts wie hin und zwischen den Festen noch herrliche Aussichten genießen entlang der Strecke. 

    Drei Zugumläufe sind täglich geplant. 

     

  • 17. & 18. September „Mit der EAB durch die Montanregion“ >> hier klicken <<

    Im Einsatz: Schienenbusse ("Ferkeltaxe") LVT

    Das Fahrtwochenende steht ganz im Zeichen der UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří. Kombinieren Sie Ihre Zugfahrt mit dem Besuch von insgesamt vier offiziellen und zwei assoziierten Bestandteilen der Montanregion von Annaberg-Buchholz bis Schwarzenberg. Eine Erkundung des nationalen Geotops Basaltsäulen in Scheibenberg wäre dafür zum Beispiel ein Tipp.

    Hier noch ein weiteres Angebot für Fahrgäste der EAB:

    Besuch des Welterbeobjektes Frohnauer Hammer mit Besichtigung der Sonderausstellung „150 Jahre Bahnstrecke Annaberg - Weipert – Komotau“ und Eisenbahn-Zeichnen für Kinder

    Der Frohnauer Hammer ist einer der bedeutendsten Bestandteile des UNESCO-Welterbes "Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří". Erleben Sie hier das voll funktionstüchtige Hammerwerk mit Wasserkraftantrieb aus dem 17. Jh. in Aktion und besichtigen die Wohnräume der früheren Hammermeister im Herrenhaus. Im Rahmen des Rundgangs besichtigen Sie auch die aktuelle Sonderausstellung „150 Jahre Bahnstrecke Annaberg - Weipert – Komotau“. Kinder können unter fachlicher Anleitung Bilder und Modelle von Triebwagen und Dampfloks maßstabsgetreu nachzeichnen. Die Gaststätte Frohnauer Hammer lädt zu gediegenen Getränken und zünftigen Speisen ein.

    Weitere interessante Informationen zur grenzüberschreitenden Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří erhalten Sie unter www.montanregion-erzgebirge.de.

    In drei Zugumläufen geht es täglich von Schwarzenberg nach Annaberg-Buchholz und wieder zurück.

  • 15. & 16. Oktober „Mit Volldampf in den Herbst - vom großen Dampf zum kleinen Duft“ >> hier klicken <<

    Im Einsatz: Dampflok und Museumszug

    Pünktlich zum Ferienauftakt in Sachsen geht es mit Volldampf in den Herbst - und nicht nur das - Zahlreiche WerkstättenManufakturen und Handwerksbetriebe öffnen am Tag des traditionellen Handwerks am 16. Oktober ihre Türen, lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und laden zum Mitmachen ein. Im Schloss Schlettau, unweit des Bahnhofes, wird passend zum Thema ein kleiner Handwerkermarkt organsiert. Weitere Informationen zum Programm Tag des traditionellen Handwerks erhalten Sie unter www.erzgebirge-tourismus.de .

    Außerdem wird am Bahnhof Schlettau am gesamten Wochenende ein kleines Bahnhofsfest mit einem bunten Programm für große und kleine Gäste gestaltet. Für das leibliche Wohl ist am Bahnhof ebenfalls bestens gesorgt.

    Vor oder nach dem Start oder der Ankunft in Schwarzenberg kann das Depot Bahnhof N°4 an beiden Fahrtagen in der Zeit von 12:00 - 15:00 Uhr besichtigt werden. 

    Zwei Zugumläufe sind täglich auf der etwa 26 km langen Eisenbahnstrecke geplant.

     

  • 28. & 29. Dezember "Licht'lfahrten zum Jahresausklang" >> hier klicken <<

    Im Einsatz: Moderner Triebwagen der Erzgebirgsbahn

    Weihnachtliche Stimmung und winterlicher Zauber – das macht unsere Region einzigartig! Lassen Sie mit uns das Jahr besinnlich ausklingen, halten Sie inne und tauchen Sie ein in die stimmungsvollste Zeit des Erzgebirges!

    Von Schwarzenberg geht es nach Annaberg-Buchholz und wieder zurück. Auf dem Rückweg ist ein längerer Aufenthalt am Bahnhof Schlettau geplant. Am heimlichen Hauptbahnhof der Strecke locken Bratwurst und Glühwein zur Einkehr. Weihnachtliche Musik wird gespielt und komplettiert die gemütliche Atmosphäre vor Ort. Auf der Fahrt in die Dämmerung verzaubert der Blick aus dem Fenster auf die herrliche erzgebirgstypische Weihnachts-Winter-Landschaft.

    Die Tour mit Hin- und Rückfahrt kann nur mit einer Tageskarte gebucht werden und dauert mit Aufenthalt in Schlettau insgesamt 2 Stunden und 45 Minuten. Der Start und das Ende der Fahrten ist am Bahnhof Schwarzenberg jeweils 15:00 und 18:00 Uhr.

    Reservierungen für die Licht´lfahrten sind aktuell nur über die VVK-Stellen möglich.

Fahrplan EAB 2022 (außer Licht´lfahrten)