• Eisenbahnmuseum Walthersdorf
    geöffnet an allen Fahrtagen der EAB
  • Dreifaltigkeitskirche Crottendorf
    Besichtigung nach Voranmeldung
    Telefon 037344 8277
  • Ausstellung Kristallwelten
    Besichtigung nach Vereinbarung
    Telefon 037344 8892
  • Schnapsmuseum Grenzwald
    Mo bis Fr 10 – 17 Uhr, Sa 9 – 12 Uhr
  • Crottendorfer Räucherkerzenmuseum
    Besichtigung nach Voranmeldung
    Telefon 037344 7234
 

 

Gemeindeverwaltung Crottendorf
Annaberger Str. 230 c
09474 Crottendorf

Telefon 037344 7650
info@crottendorf-erzgebirge.de
www.crottendorf.de

 


Gemeinde Crottendorf - Mit Ortsteil Walthersdorf

Crottendorf - ein Paradies für Wanderer und Naturfreunde.
Am Fuße des Fichtelberges liegt im Zschopautal das Waldhufendorf Crottendorf mit Ortsteil Walthersdorf, eingebettet zwischen Schießberg, Liebenstein und Scheibenberg.
Crottendorf ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere Umgebung, im Wald gibt es Wanderziele, wie den Willybrunnen an der Großen Mittweida, die Wolfsgruben (4 m Tiefe) in der Nähe der zweiten Zschopaubrücke, den Elisabethstein und die Cottabuche an der Katzensteiner Straße oder den Wettinstein.
Die ehemalige Eisenbahnstrecke wird heute als Rad- und Wanderweg genutzt. Wir möchten Sie einladen, die Ursprünglichkeit und Vielfältigkeit der Landschaft entlang des romantisch gelegenen Zschopautales kennenzulernen. Auch ein Kneippbecken ist zwischen OT Walthersdorf und Crottendorf vorhanden. Sehr bekannt ist unser Räucherkerzenmuseum, machen doch die kleinen Kerzchen Crottendorf in aller Welt bekannt. Viele Gäste besuchen auch das „Schnapsmuseum“ der Fa. Likördestillation Grenzwald mit Führung und Verkostung. Die Dreifaltigkeitskirche aus dem Jahre 1654 ist sehr gut erhalten, auch hier sind Führungen möglich.
Sehenswert für Mineralienfreunde ist die Ausstellung „Kristallwelten“ mit Tausenden von wunderschönen Mineralien; eine Privatsammlung der Familie Schwind, welche gerne besichtigt werden kann.

Im Ortsteil Walthersdorf befindet sich ein Eisenbahnmuseum am ehemaligen Abzweig der Strecke nach Crottendorf. Es handelt sich um einen typisch sächsischen Kleinbahnhof, der bis auf die Gleisanlagen weitestgehend im Originalzustand erhalten geblieben ist. An allen Fahrtagen der Erzgebirgischen Aussichtsbahn ist das Museum von 10 – 17 Uhr geöffnet.
Ebenfalls in Walthersdorf entstand 2011 durch den Erzgebirgsverein ein neues Ausflugsziel, der Rast- und Ruheplatz am Silberbergwerk „Rosenbuschzeche“, dem bergbaulichen Naturdenkmal des Ortes. Zu bestimmten Anlässen soll es die Möglichkeit zur Begehung des Stollens geben.
Hundefreunde finden in unserem Ort die größte hundefreundliche Pension im oberen Erzgebirge, mitten im Wald und wunderschön gelegen. Dort steht auch außer dem Haupthaus ein Campingplatz mit 16 Stellplätzen bereit. Hier findet sich ein kleiner Streichelzoo, sogar Spaziergänge mit den Alpakas Pablo und Waldano sind möglich. Unsere Hofkäserei in Crottendorf ist die im Westerzgebirge höchst gelegene Käserei, hier können Sie auch an Führungen teilnehmen.
Wer neugierig geworden ist, sollte Crottendorf und seine Umgebung selbst entdecken. Es laden gemütliche Gaststätten zum Speisen und zahlreiche Privatvermieter oder Pensionen zum Besuch ein.



ImpressumPartnerSitemap