• Bürger- und Berggasthaus auf dem Scheibenberg
    Telefon 037349 13344
  • Aussichtsturm Scheibenberg
    täglich 11 - 18 Uhr (April - Okt.)
    täglich 11 - 17 Uhr (Nov. - März)   
  • St. Johanniskirche
    Besichtigung nach Voranmeldung
    Telefon 037349 8308
  • Privatbrauerei Fiedler
    Führungen nach Voranmeldung
    Telefon 037349 8249
 

 

Stadtverwaltung Scheibenberg
R.-Breitscheid-Str. 35
09481 Scheibenberg

Telefon 037349 6630
Fax 037349 66321
Hauptamt@scheibenberg.de
www.scheibenberg.de

 


Scheibenberg - Tradition am Fuße der Orgelpfeiffen

Die Bergstadt Scheibenberg – am Fuße des gleichnamigen Berges gelegen – hat rund 2.300 Einwohner. Scheibenberg entstand wie viele andere Städte des Erzgebirges in der Folge von Silberfunden: Um Arbeitskräfte für den Bergbau anzusiedeln, erließen die Grafen von Schönburg 1522 einen Aufruf zur Gründung einer neuen Stadt.
Ringsum den quadratischen Marktplatz wurde ein gitterförmiges Straßennetz angelegt. Dieser Grundriss wird bis in die Neuzeit beibehalten und auch bei neuen Wohngebieten berücksichtigt. Mit dem 1530 verliehenen Stadtrecht erhielt Scheibenberg auch ein Stadtwappen.
Die Lage am 807 m hohen Scheibenberg bestimmte den Namen der Stadt. Der Berg mit seinen an Orgelpfeifen erinnernden, aufrecht stehenden Basaltsäulen besitzt seit 1994 wieder seinen 29 m hohen Aussichtsturm und bietet so traumhafte Rundblicke. Gemeinsam mit dem ebenfalls rekonstruierten Bürger- und Berggasthaus bildet der Scheibenberg ein lohnendes Ausflugsziel zu jeder Jahreszeit. Mit unzähligen Stufen aus Basalt windet sich der „Ottomar-Zahm-Steig“ zum unteren Bergrundgang hinab.

Viele natürliche Wege laden zu ausgiebigen Wanderungen ein, wobei sich immer wieder ein schöner Blick auf die reizvolle Erzgebirgslandschaft bietet.
Lohnenswert ist gleichfalls ein Besuch der barocken St. Johanniskirche mit ihrer reich geschmückten Innenausstattung.
Sehenswert ist auch die Adler-Apotheke direkt am Marktplatz von anno 1743 mit reich verzierten Stuckdecken und wertvollen Hallenschränken, hier finden Gäste unser kleines Heimatmuseum und unser „Café Mandy's Backstube“.

Scheibenberg besitzt darüber hinaus ein vielfältiges Vereinsleben in ca. 25 Vereinen, bei denen sich ca. 1000 Einwohner engagieren und die gern Gäste, nicht nur zu ihren zahlreichen Festen, begrüßen.

Die Bergstadt Scheibenberg ist ein attraktiver Urlaubsort und hat seinen Gästen unter anderem die kleinste Brauerei Sachsens, eine Turnhalle, einen Sportplatz und Rundwanderwege mit einladenden gemütlichen Rastplätzen und Schutzhütten, eine Sprungschanze, einen Ski- und Rodelhang und gespurte Loipen im Winter zu bieten. Die herrlichen und gut gepflegten Wanderwege durchziehen die Wälder des Scheibenberges und schließen sich nahtlos an das überregionale Wanderwegenetz an. Per Rad, per Pedes oder im Winter auf Skiern bietet das Areal hervorragende Möglichkeiten, sich an frischer Luft körperlich zu betätigen, zu entspannen, zu erholen.

Wer im Sommer auf die Stadt blickt, wird erstaunt feststellen, wieviel Grün zwischen den Häusern hervorschaut. Der Betrachter im Winter bekommt den romantischen Anblick eines erzgebirgischen Weihnachtsberges vermittelt und wer in der Advents- und Weihnachtszeit durch die Gassen der Stadt spaziert, wird diese besondere Atmosphäre nicht vergessen.
Aber vielleicht ist es doch besser, Sie lernen es in natura kennen – unser Scheibenberg – die Kleinstadt im oberen Erzgebirge mit ihren Ortsteilen Oberscheibe und Brünlas.



ImpressumPartnerSitemap